20. 6. 2022

Vertragsrecht in der Tschechischen Republik – Teil 2

Zur Sicherung von Verbindlichkeiten finden sich im 1. Absch., des 8. Titels des 4. Buchs mehrere Vorschriften über die Sicherung und Befestigung von Verbindlichkeiten. Diese Unterscheidung ist im tschechischen Privatrecht neu, da das BGB 1964 die jeweiligen Befestigungsmittel den Sicherungsmitteln zugeordnet hatte. Das BGB geht nun davon aus, dass, während die Sicherung ein tatsächliches Mittel darstellt, durch das sich der Gläubiger im Fall der Nichterfüllung seiner Verbindlichkeit aus einer Ersatzvermögensquelle wirtschaftlich befriedigen kann, die Befestigung die Geltendmachung der beanspruchten Leistung durch den Gläubiger durch Festigung seiner Position im Vollstreckungsverfahren vereinfacht. … Weiterlesen >>

Veröffentlicht im WiRO Heft 6/2022 >> hier

Dr. Ernst Giese / JUDr. Marie Zámečníková, Ph.D.

Download

WiRO - Vertragsrecht - Teil 2 (PDF - 980 kB)

News & Publications

Martin Holler als Referent: Anwaltsfehler – und wie man sie vermeiden kann

Martin Holler als Referent: Anwaltsfehler – und wie man sie vermeiden kann

Martin Holler wird im Rahmen der Tagung "Anwaltsfehler - und wie man sie vermeiden kann" in Hamburg zum Thema Kommunikation mit Mandanten über anwaltliche Fehler refereieren.

The Legal 500 EMEA 2024: Giese & Partner Among Czech Leading Law Firms

The Legal 500 EMEA 2024: Giese & Partner Among Czech Leading Law Firms

According to The Legal 500 Europe, Middle East & Africa 2024 edition, which has just been released, Giese & Partner continues to be one of the leading law firms in the Czech Republic in the areas of real estate projects and banking, finance and capital market law.

Gesetz über präventive Restrukturierung in Tschechien in Kraft getreten

Gesetz über präventive Restrukturierung in Tschechien in Kraft getreten

Gegenstand dieses Beitrags ist die Darstellung der wesentlichen Leitlinien des PrevRestG und ein Vergleich mit dem StaRUG, soweit sich dieser anbietet.