Tschechien: Lockerung der Regierungsmaßnahmen in Sicht!

Die tschechische Regierung hat einen Stufenplan für die Lockerung der mit dem Corona Virus zusammenhängenden Quarantänemaßnahmen vorgestellt. Die Einschränkungen der unternehmerischen und anderen Tätigkeiten werden im Rahmen von fünf zeitlich abgestuften Maßnahmengruppen aufgehoben.

Die erste Phase beginnt schon am kommenden Montag, dem 20. April und betrifft, unter anderem, die Handwerksbetriebe, Gebrauchtwagengeschäfte, Autosalons und einige Aktivitäten professioneller Sportler.

In der zweiten Phase werden Geschäfte mit einer Fläche bis 200 m2 ausgenommen, soweit sie sich nicht in den Einkaufszentren mit einer Fläche von mehr als 5.000 m2 befinden und nicht erst in einer nachfolgenden Phase ausdrücklich genannt werden. Die zweite Phase beginnt am 27. April.

Der Beginn von der dritten Phase ist für den 11. Mai geplant und soll Geschäfte mit einer Fläche bis 1.000 m2, die sich wiederum nicht in den Einkaufszentren mit einer Fläche mehr als 5.000 m2 befinden und nicht in einer späteren Phase ausdrücklich genannt werden, betreffen. Desweiteren werden Fahrschulen und Fitnesszentren (allerdings ohne Umkleideräume) ausgenommen.

Ab 25. Mai 2020 sollen, unter anderem, Restaurants, Bierstuben und Weinstuben mit Verkauf durch Ausgabefenster oder Garten sowie bestimmte Dienstleister wie z.B. Friseursalons, Museen und Galerien wieder geöffnet werden dürfen.

Die fünfte Phase wird dann eine breitere Liberalisierung bringen, da alle Geschäfte im Rahmen von Einkaufszentren, Geschäfte mit einer Fläche von mehr als 1.000 m2 außerhalb der Einkaufszentren, Innenräume der Restaurants und Hotels wieder öffnen dürfen. Unter bestimmten Bedingungen können auch viele Veranstaltungen wieder stattfinden. Diese Phase ist für den 8. Juni vorgesehen.

Sonstige Tätigkeiten, die durch diese fünf Phasen nicht betroffen sind, sollen erst im Laufe des Junis wieder erlaubt werden. Neben unternehmerischen Tätigkeiten werden die geplanten Lockerungen auch stufenweise das Schulwesen wieder zum Normalbetrieb führen.

Alle Lockerungen werden immer nur unter Berücksichtigung der aktuellen epidemiologischen Situation durchgeführt. Wir verfolgen für Sie die Situation weiter und werden Sie laufend über Neuigkeiten informieren.

Mgr. Ing. Jan Valíček